Bäckerei-Konditorei Kolhagen

Wie gesund ist Brot?

Brot ist gesund!

Die gesundheitliche Bewertung der Brotnahrung

Wir essen allgemein zu viel, zu süß, zu fett und trinken viel Alkohol. Die Ernährungsphysiologen in ganz Europa haben während der 50er und 60er Jahre mit den unterschiedlichen Begründungen den Menschen geraten, den Verzehr von Getreideprodukten einzuschränken. Brot und Brötchen wurden als "Dickmacher" abqualifiziert.

Diese Einstellung zu den Getreideprodukten hat sich aufgrund der Forschungsergebnisse grundlegend geändert. Heute wird von der Gesundheitsberatung empfohlen, den Brotverzehr täglich um mehr als 30% zu erhöhen, häufig unter besonderer Berücksichtigung der vitamin-, mineralstoff- und vor allem ballaststoffreichen Gebäcke.

Brot wird wieder als ein gesundes Lebensmittel empfunden, d.h. die Kohlenhydrate, das Getreideeiweiß, die Ballaststoffe werden positiv bewertet.

Zur positiven Gesundheitsbewertung gehört auch, daß im Bäcker- und Konditorenhandwerk keine Konservierungsstoffe verwendet werden müssen.

Vollkorn - Vollwert

Zunehmend greifen Verbraucher zu ballaststoffreichen Gebäcken. Jeder Bäcker wird auch dem ernährungsbewußten Verbraucher ein entsprechendes Gebäck anbieten können. Bisher wurden Vollkorngebäcke vom Verbraucher nur akzeptiert und anerkannt, wenn das ganze Korn auch deutlich erkennbar war. Dies muß heute nicht mehr sein. Die Müller können jetzt das volle Korn so fein mahlen, daß keine Kornstruktur mehr im Mehl zu entdecken ist.

Damit ist nicht nur die Backfähigkeit deutlich gestiegen, sondern auch die Magenverträglichkeit. Man kann aus diesem Vollkornmehl ohne weiteres auch sämtliche gängigen Kuchensorten als Vollkornkuchen backen. Allerdings ist der Geschmack dann anders, dem Vollkorncharakter entsprechend.

Der Verbraucher hat es selbst in der Hand zu entscheiden, was er kaufen möchte. Das Bäckerhandwerk bietet Ihnen das an, was Sie zu kaufen wünschen.